In unserer Lehrgangsreihe geht es weiter mit einem erneuten Lehrgang zum Thema:

"Mythen und effektive Abwehr von Messern und scharfkantigen Gegenständen" am 29.09.2018 von 14-17:00 Uhr in der Sporthalle des Gymnasium Thomaeum in Kempen

Geleitet wird der Lehrgang vom Maurizio Ferri, 4. DAN Ju-Jutsu

Der Lehrgang startet mit einem Theorieteil. Hierin werden u.a. Videos realer Situationen gezeigt. Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden potentielle Gefahren bereits im Vorfeld zu erkennen und nach Möglichkeit zu vermeiden. Im folgenden praktischen Teil werden unterschiedliche Prinzipien zur Messerabwehr vorgestellt. Ziel ist es einfache Techniken einzuüben, die auch in Hochstressphasen abrufbar sind.

28 09 29 Lehrgang Messerabwehr

18 09 16 2KT 

Am Sonntag fand der zweite Kampftag für unsere Frauen in Kaarst statt. Die gegnerischen Mannschaften waren das  Shiai-Judo-Team Köln und der BUDO sport KAARST. In der ersten Begegnung gegen Köln lief es sehr gut für uns. Die lila Kühe zeigten sehr gute Aktionen und wurden mit einem 9:1 Sieg dafür belohnt. In der zweiten Begegnung lief es nicht ganz so gut, sodass am Ende die Begegnung mit 4:6 Punkten abgegeben werden musste. Es punkteten Petra Alef (2), Katrin Kaufmann (3), Sarah Neeten (2), Franziska Majorek (1), Marina Scholten (4) und Anja Schrey (1). 

Text,Foto: Anja Schrey

Datum: 16.09.2018

18 09 15 Kreiseinzelmeisterschaft U10 13

Am Samstag starteten 8 unserer Judoka bei den Kreiseinzelmeisterschaften der U10/U13 in Mönchengladbach. Diese Meisterschaften dienen zur Qualifizierung zu den Bezirkseinzelmeisterschafen am kommenden Sonntag in Duisburg. Sechs von acht unserer Athleten wurden Kreismeister ihrer Gewichts- und Altersklasse. Zwei erreichten den 3. Platz und konnten sich somit ebenfalls qualifizieren. 

1. Platz: Judith Göhler, Leonie Hofer, Anneke Rescher, Anna Schlubat, Waldemar Schreider , Johanna Schrey

3. Platz: Tom Geub, Johan Driever

 

Text, Foto: Anja Schrey Datum: 15.09.2018

Vor den Augen der Landestrainer Andreas Tölzer und Sascha Herkenrath starteten Athleten der U14, U17 und U20 beim Landessichtungsturnier in Mülheim.

Für den JC Kempen waren dabei David Degtjarev (U14) und Anna Joswowitz (U17).

Noch nicht ganz wach, musste David seinen ersten Kampf abgeben. In der Trostrunde drehte David auf. Nach Waza-ari Führung nahm er konsequent den Bodenkampf auf und hebelte den Gegner ab. Nach einem weiteren Sieg ging David auch bei seinem dritten Gegner mit Waza-ari in Führung. Dieser schaffte jedoch den Ausgleich. Am Ende der Kampfzeit entschieden die Kampfrichter und David hatte das Nachsehen. Zwar hatte er das bessere Judo gezeigt, doch der Gegner hatte mehr Ansätze...

Anna Joswowitz startete in Mülheim nach 1 1/2-jähriger Kampfpause. Ziel war hier, die Bestimmung des aktuellen Leistungsstandes. Im ersten Kampf hatte Anna gegen eine überragende Generin keine chance. In der Trostrunde zeigt sie dann energischen Griffkampf und gute Ansätze, auch wenn sie am Ende Unterlag und aus dem Turnier ausschied.

Unser Vereinsmitglied Niccolo Amato, der seit einigen Jahren für den PSV-Duisburg startet, kämpfte in der Klasse bis 73 Kg der U20. Fünf hoch spannende und emotional geführte Kämpfe konnte er für sich entscheiden und sicherte sich so die Golmedaille.

Text: Peter Albrecht Datum: 08.09.2018

      18 Bring deinen Freund mit4

Es findet eine Verlosung statt - lasst euch überraschen!

 

In der Woche vom 17.09. bis zum 22.09.2018 sollt und dürft ihr einen Freund zum Training mitbringen. Es werden keine Voraussetzungen erwartet. Das Training wird entspreched so angepasst, dass alle mitmachen können. Der Freund bringt lediglich einfache Sportsachen und ein paar Schlappen/Badelatschen mit. Es werden im Vorfeld Zettel verteilt, worauf ihr bitte zur besseren Planung eintragt, an welchem Training ihr welchen Freund mitbringt. Einen Zettel überlasst ihr eurem Freund, damit er sich das Datum notieren kann.

  • Training Montag den 17. September von 17.30-18.30Uhr   (bis 11 J.)
  • Training Montag den 17. September von 18.30-20.00Uhr (11-14 J.)
  • Training Montag den 17. September von 20.00-21.30 Uhr (ab 14 J.)
  • Training Dienstag den 18. September von 17.30-18.15Uhr (4-6 J.)
  • Training Freitag den 21. September von 17.30-18.30 Uhr (bis 11 J.)
  • Training Freitag den 21. September von 18.30-19.30Uhr (11-14 J.)
  • Training Freitag den 21. September von 19.30-21.15Uhr (ab 14 J.)
  • Training Samstag den 22. September von 12.00-14.00 Uhr (ab 13J.)

 

Text: Anja Schrey Datum: 01.09.2018

18 07 22 Lindow2018 Gruppe 4 002

 

Dieses Jahr nahmen zwei Vertreter (Bianca, Anja) unseres Vereins an der 44. Judo-Sommerschule in Lindow, Brandenburg teil. Neben umfangreiche alternative Freizeitangebote (viele Seen, schöne Ortschaften) bei wieder extra gebuchtem gutem Wetter, gab es eine Woche lang ein gut organisiertes Tagesprogramm in der Lindower Sportschule.

Trainer in diesem Jahr waren namhafte Personen wie Hatsuyuki Hamada (mehrfacher Medaillenträger bei internationalen Turnieren), Marko Spittka (mehrfacher internationaler Medaillenträger und jetziger Bundestrainer des österreichischen Judoverbandes), Matthias Karnik (österreichischer U18 Bundestrainer der Frauen) sowie die „Standard-Crew“ mit Jenny Goldschmidt (Kata-Spezialistin), Mario Staller (Ju-Jutsu Weltmeister), Sebastian Frey (Kata-Spezialist), Stefan Bernreuther (Kata-Spezialist), Marco Sielaff (6. Dan) und Ralf Lippmann (DJB-Ausbildungsleiter),

Um 8.00 Uhr ging es morgens zum ersten Mal auf die Matte. Jenny, Marko und Matthias stimmten uns mit abwechslungsreichen Gymnastikprogrammen auf die folgenden Trainingseinheiten ein. Dann ging es im 1¼-Stunden-Trainingseinheittakt mit kleinen und größeren Pausen durch den Tag.

Die Trainingseinheiten wurden parallel in drei Dojos angeboten z.B. Grundtechniken bei Hatsu oder Grifftechniken bei Marko, Kata beim Kata-Team oder Selbstverteidigung bei Mario bzw. Sportabzeichen bei Marco. Erstmalig wurden auch DAN-Prüfungen für Anwärter vorbereitet und am Ende der Woche geprüft.

Das letzte Abendprogramm endete um 19.00 Uhr mit Kursen wie Seiryoku zenyo kokumin taiiku (Kata zur Leibeserziehung), Tai Ji, Qi Gong oder Massagekurs. Alle Trainingseinheiten waren natürlich frei wählbar und konnten somit auch übersprungen oder ausgesetzt werden.

Wer dann immer noch nicht genug hatte, konnte sich ab 20.00 Uhr beim Beach-Volleyball den Rest geben oder sich entspannt in einen der umliegenden Seen stürzen.

In der Sommerschule hat man die Möglichkeit intensiv sowohl an den Grundtechniken als auch an alternativen Techniken zur arbeiten. Einige Teilnehmer nutzen sie, um gleichzeitig ihre Trainerlizenzen zu verlängern, Sportabzeichen zu machen oder seit Neuestem DAN-Prüfungen abzulegen. Wer Interesse hat mitzumachen, sollte sich schon mal den 4.–10. August 2019 vormerken. Dann beginnt die 45. internationale Sommerschule in Lindow!

 

Text: Anja Schrey

Foto: Klaus Keßler

Datum: 22.-28.07.2018

Sonne

In den Sommerferien findet (leider) kein Training statt. Allen Judoka und Eltern des JC-Kempen erholsame Ferientage!

Mit frischem ELan starten wir wieder am Freitag den 31.08. 2018!

 

Am Sonntag nahmen wir mit drei Leuten am Lehrgang mit Laura Vargas-Koch in Oberhausen teil. Die sympathische Olympia 3. von 2016 bereitete die Techniken bereits mit gezieltem Aufwärmtraining vor. Anschließend stellte sie ihre Varianten zum O-Uchi-Gari bis hin zum Uchi-Mata vor. Zum Schluss zeigte sie uns einige Übergänge vom Stand zum Boden, die mit der, wer hätte das gedacht, Kingston-Rolle bzw. mit der "flachen Ausführung" beendet wurden. So sind wir "in unserem Trainingsprogramm geblieben" und konnten die Techniken auch umsetzen.

Text: Anja Schrey Datum: 08.07.2018

   
© Judo-Club 1963 e.V. Alle Rechte vorbehalten