Am Wochenende fanden die BEM der U10 und U13 in Duisburg statt. In der Altersklasse U10, -29 kg konnten Devin Fokin mit 3 gewonnenen von 4 Kämpfen den 3. Platz und Waldemar Schreider mit 2 gewonnenen Kämpfen den 5. Platz belegen. In der U13 (weiblich) erreichten Anna Schlubat den 7. und Judith Göhler den 9. Platz.

Als einziger Vertreter des Vereins in der  U13 (männlich), -34 kg, trat David Degtjarev gegen ein starkes Teilnehmerfeld an. Er gewann vier von fünf Kämpfen und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Somit qualifizierte er sich zur Nordrhein-Meisterschaft, die am 07.10.2017 in Bonn stattfindet.

 

BEM 23 07 Duisburg5

 

Text: Susann Haußmann/Anja Schrey
Foto: Susann Haußmann
23.09.2017

KET 17 09 17 Kamp Lintfort 1
Hervorragende Leistungen erzielten die Judoka des JC-Kempen am Wochenende bei den Kreismeisterschaften der U10 und U13 in Kamp-Lintfort. Vier Athleten wurden Kreismeister. Weiter gab es 1 Mal Silber und 3 Mal Bronze. Alle 7 gemeldeten Teilnehmer qualifizierten sich somit für die Bezirksmeisterschaften.
 
Ergebnisse U10 
-29 kg Waldemar Schreider (2. Platz)
           Devin Fokin (3. Platz)
 
Ergebnisse U13
-31 kg Tom Geub (1.Platz)
-33 kg Anna Schlubat (1.Platz)
-34 kg David Degtjarev  (1.Platz)
-37 kg Moritz Geiter (3.Platz)
-44 kg Judith Göhler (1.Platz)
 
Text: Susann Haußmann/Anja Schrey
Foto: Susann Haußmann
17.09.2017

20141218 20.48.47 weihnachtsfeier

Am 19. September startet ein neues Anfängertraining für Kinder ab 7 Jahre. Vorkenntnisse werden nicht erwartet. Das Training findet dienstags von 18.15-19.15 Uhr in der Sporthalle des Thomaeum-Gymnasiums statt.

Hier werden erste Grundlagen des Sports vermittelt. Wesentlich sind am Anfang die Falltechniken, sowie erste Würfe und Haltegriffe.

In der sogenannten Fallschule wird das Fallen in alle Richtungen (vorne, seitlich, rückwärts) und dem richtigen Abrollen und Abschlagen geübt. Ferner wird den Kindern Übungen zum Gleichgewicht und Gleichgewichtsbruch beigebracht. Sie sollen ihren Körper besser kennenlernen und auf die Bewegungen des Partners reagieren lernen. Diese Grundlagen helfen die anschließenden Wurftechniken zu verstehen und entsprechend ausführen zu können. Ebenso werden Übungen zur Kontrolle des Gegners am Boden durchgeführt sowie erste Haltegriffe geübt.

Alle Ersteinsteinger sowie alle Judoka, die noch zusätzlich ihre Falltechniken verbessern wollen, sind herzlich eingeladen in die Dienstagsgruppe zu kommen. Bei Fragen steht Trainerin Ute Hackl, Tel.: 02152-53950, gerne zur Verfügung.

Text: Anja Schrey/Peter Albrecht                                                                                                                                            Foto: Peter Albrecht

19.09.2017

Da auch kleine Pandas größer werden, rutscht ein Teil nach den Sommerferien in die nächste Gruppe, sodass bei den Judo-Pandas nun wieder Plätze frei werden. Am Dienstag den 05.09.2017 geht es wieder los! Das Training findet immer von 17.30-18.15 Uhr in der Sporthalle des Thomaeum-Gymnasiums in Kempen statt. Spielerisch werden die Kinder in der Altersgruppe von 4-6 Jahren an den Sport herangeführt. Betreuer sind Silke, Tina und Tobias.

Eltern, die noch kleine Pandas zuhause haben, sind herzlich Willkommen ein paar Schnupperstunden mit ihren Kleinen bei uns wahrzunehmen. Bei Fragen steht Trainerin Silke Schlubat gerne zur Verfügung, Tel.: 02152/517275.

20150915img 8266

 

Kinder die erst mit 6 Jahren den Einstieg ins Judotraining finden, sind in der Dienstagsgruppe von 18.15-19.15 Uhr bei Ute und Tina gut aufgehoben. Ansprechpartner ist Hier Ute Hackl, Tel.:  02152-53950

Text: Anja Schrey

26.08.2017

17 LindowGruppe

 

Mit drei Vertretern (Peter, Bianca, Anja) unseres Vereins, nahmen wir an der 43. Judo-Sommerschule in Lindow, Brandenburg teil. Neben umfangreiche alternative Freizeitangebote (viele Seen, schöne Ortschaften) bei extra gebuchtem gutem Wetter, gab es eine Woche lang ein gut organisiertes Tagesprogramm in der Lindower Sportschule.

Trainer in diesem Jahr waren namhafte Personen wie Jenny Goldschmidt (Kata-Spezialistin), Mario Staller (Ju-Jutsu Weltmeister), Koji Komuro (japanischer Bodenspezialist), Ralf Lippmann (DJB-Ausbildungsleiter), Frank Wieneke (Europa- und Olympiasieger), Sebastian Frey (Kata-Spezialist), Stefan Bernreuther (Kata-Spezialist) und Marco Sielaff (6. Dan). 

Um 8.00 Uhr ging es morgens zum ersten Mal auf die Matte. Jenny stimmte uns mit einem abwechslungsreichen Gymnastikprogramm auf die folgenden Trainingseinheiten ein. Dann im 1¼-Stunden-Trainingseinheittakt ging es mit kleinen und größeren Pausen durch den Tag.

Die Trainingseinheiten wurden parallel in drei Dojos angeboten z.B. Bodentechnik bei Koji, Kata beim Kata-Team oder Selbstverteidigung bei Mario bzw. Sportabzeichen bei Marco. Die Entscheidung zwischen den Einheiten war manchmal schwer, so dass man leider nicht alles mitbekommen konnte, was interessant war. Highlights waren sicherlich die Trainingseinheiten bei Koji Komuro und Frank Wieneke.

Das letzte Abendprogramm endete um 19.00 Uhr mit Kursen wie Seiryoku zenyo kokumin taiiku (Kata zur Leibeserziehung), Tai Ji, Qi Gong, Massagekurs oder Tanzschule. Alle Trainingseinheiten waren natürlich frei wählbar und konnten somit auch übersprungen oder ausgesetzt werden.

Die Teilnehmergruppe war wild gemischt von jung bis alt, Schüler und Trainer. Die Atmosphäre war sehr entspannt und ausgeglichen. Gemeinsam war allen die Lust am (Judo-) Sport.

Wer sich in den kommenden Sommerferien judomäßig unterfordert fühlt, sollte sich schon mal den 22. Juli vormerken. Dann beginnt die 44. internationale Sommerschule in Lindow!

 
Text: Anja Schrey
Foto: Klaus Kessler
06.-12.08.2017

Der zweite Kampftag der Verbandsliga der Frauen fand am vergangenen Sonntag in Duisburg-Meiderich statt. Wieder mussten wir bei schweißtreibenden Temperaturen um Punkte kämpfen.

Die erste Kampfbegegnung gegen das Shiai-Judo-Team Köln ging mit einem 6/4 und die zweite Begegnung gegen den MSV-Duisburg mit einem 4/6 zu Ende.
Im zweiten Kampf gegen den MSV-Duisburg verletzte sich Kerstin im Nackenbereich, was sich aber glücklicherweise, nach ärztlicher Untersuchung, als harmlos herausstellte. Wir wünschen ihr gute Besserung!
Punkten konnten Petra Alef (3), Ana Alamo (1), Jaqueline Daniels (2), Franziska Majorek (3)  und Anja Schrey (1). Somit konnte die Mannschaft erneut 2 Punkte in der Tabelle  holen. 
 
Text: Anja Schrey
09.07.2017
"Verteidigung gegen multiple Angreifer" war der Titel des ersten SV Lehrgangs in diesem Jahr.
 
Unter der Leitung von Maurizio Ferri wurde für 4 Stunden Strategien und Techniken zur Verteidigung gegen mehrere Angreifer geübt:
-Welche Arten von Gewalt mit verschiedenen Angreifern gibt es?
-Wie kann man diese im Vorfeld erkennen?
-Wie positioniert man sich zu den Angreifern?
-Was macht man, wenn man doch eingekesselt wird?
-Wie entkommt man, falls man zu Boden geht?
-Stresstraining
 
Insgesammt ein gelungener Lehrgang.
Eine Fortsetzung unserer SV-Lehrgangsreihe mit Maurizio gibt es am 9. Dezember.
 
 
Text: Peter Albrecht
24.06.2017

Knapp 30 Kinder und Jugendliche stellten sich der prüfung zum nächsten Gürtel.

In 2 Kommisionen wurden die Prüflinge in Falltechniken, Grundformen und Anwendungsaufgaben der Stand- und Bodentechniken, Kata und Randori geprüft. Nach 2 Stunden hatten alle ihr können gezeigt und durften sich über den neuen Gürtel freuen.

 

8. Kyu (weiß-gelb):
Daniel Rekers, Justut Oudijk, Justin Ahlberg, Johanne Schrey
 
7. Kyu (gelb):
Luka Rathmackers, Tim-Davis Börner, Björn Balkowski, Maximilian Masuch, Waldemar Schreider, Devin Fokin, Jonathan Stoutz, Henrik Wensen, Nosh Arnold
 
6. Kyu (gelb-orange):
Moritz Geiter, Simon Eirmbter, Tom Geub
 
5. Kyu (orange):
Franca Goak, Judith Göhler, Anna Schlubat, Simon Celler
 
4. Kyu (orange-grün):
Tom Ungerechts, Max Schlubat, David Degtjarev, Daniel Erlenbusch
 
3. Kyu (grün):
Eric Putincev, Anna Joswowitz, Silas Baumert
 
2. Kyu (blau):
Lennard Fischer

 

 

  17 Pruefung 

Text: Peter Albrecht
Foto: Anja Schrey
23.06.2017
   
© Judo-Club 1963 e.V. Alle Rechte vorbehalten