Am Sonntag den 17.06. richten wir zum fünften mal den Fit&Joy-Cup aus.

Bereits zum dritten mal findet die Veranstaltung als gemeinsames Turnier der Kreise Niederrhein-Süd und Rhein-Ruhr statt. Zusätzlich sind weitere fünf Vereine eingeladen. Startberechtigt sind Kinder und Jugendliche der Altersklassen U10, U13 und U15.

=> Ausschreibung

=> Meldeliste

 

Durchführung der Meldungen durch die Vereinsvertreter:

1. Meldeliste ausfüllen und abspeichern.

2. Meldeliste (als Excel Datei und in keinem anderen Format) bis zum 11.06. an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

 

Ablauf am Tag des Turniers:

1. Vereinsbetreuer geht zur Wettkampfleitung (Kreisjugendleiter Dominic Haußmann)

2. Hier bespricht er evtl. Änderungen und erhält die ggf. geänderte Meldeliste.

3. Mit der Meldeliste geht der Betreuer zur Kasse (Vereinsvorsitzender Stefan Hackl)

4. Hier bezahlt er das Meldegeld und bekommt einen Vermerk auf der Meldeliste.

5. Der Betreuer geht mit Meldeliste und seinen Kämpfern gemeinsam zur Waage.

 

Auch wenn ihr in zu euren Meldungen keine Änderungen habt, haltet bitte die entsprechende Reihenfolge ein. So helft ihr uns einen schnellen reibungslosen Ablauf zu gewähren. Für Rückfragen stehen wir unter obiger Mailadresse gerne zur Verfügung.

 

Text: Peter Albrecht
11.05.2018

18 3KT Liga U12

Am Wochenende fand der 3. und somit letzte Kampftag der Liga U12 in Mönchengladbach statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen reisten unsere Kämpfer nach Mönchengladbach. Trotz diverser Geburtstage und Einladungen fanden sich genug Kämpfer in den entsprechenden Gewichtsklassen ein. Ein Kämpfer verzichtete sogar auf eine Geburtstagseinladung, um für die Mannschaft kämpfen zu können! Die Atmosphäre war sehr freundlich und das Aufwärmtraining wurde von einem NRW-Kämpfer aus Mönchengladbach für beide Mannschaften gemeinsam durchgeführt. Nach Auslosung einer doppelt besetzten Gewichtsklasse kämpften Anneke Rescher (-), Henrik Wensen (-), Devin Fokin (+), Jonah Schlubat (-), Johanna Schrey (-) und Judith Göhler (+). 

Damit endeten die Kämpfe mit einem 2/4 für den 1. Judo-Club Mönchengladbach. Die ersten beiden Staffelmannschaftskämpfe gingen ebenfalls an den 1. JC Mönchengladbach. Der dritte ging an den JC-Kempen.

Anschließend wurden noch mehrere Freundschaftkämpfe ausgetragen, bei denen vor allen die nicht in den Gewichtsklassen eingesetzten Kämpfer, wie Johann Elfgen, zum Zuge kamen. Alle Kämpfer waren sehr motiviert und haben sich gut geschlagen. 

Text: Anja Schrey
Foto: Anja Schrey
Datum: 05.05.2018

 

In Jüchen richtete die Sportgemeinschaft Gierath das erste Dycker Landturnier als Kreisturnier für die Altersklassen der U10 bis U15 aus. Die Kempener Athleten konnten viele Medaillen nach Hause nehmen:
 
1. Platz
Anneke Rescher (U10 bis 27 kg)
Johanna Schrey (U10 plus 37 kg)
Lena Stachelhaus (U10 bis 29 kg)
Anna Schlubat (U13 bis 36 kg)
David Degtjarev (U15 bis 37 kg)
 
2. Platz
Sebastian Stachelhaus (U10 bis 29 kg)
Waldemar Schreider (U13 bis 34 kg)
 
3. Platz
Johan Driever (U13 bis 37 kg)
Noah Arnold (U13 bis 40 kg)
 
18 KET Dyck
 

Text: Peter Albrecht, Anja Schrey

Foto: Peter Reitz

Datum 29.04.2018

In guter Form zeigte sich Peter Albrecht bei den Deutschen Meisterschaften der Veteranen in Wiesbaden. In der Klasse bis 73 kg der M4 trat unser Trainer an, den im letzten Jahr verlorenen Titel zurück zu erobern.

Zwölf Sekunden dauerte der erste Kampf, dann hatte Peter seinen Württemberger Gegner mit einer Wurftechnik auf den Rücken befördert. Der zweite Gegner war Oliver Neuhaus vom PSV Herford. Nach einer Minute gelang Peter ein Wazza-ari durch Wurftechnik; der anschließende Haltgriff sorge für Ippon.

Im Finale stand Peter Antonie Pirello (Brühler TV) gegenüber. Stark im Griffkampf attakierte Pirello mit Selbstfalltechniken. Die Chance auf den Bodenkampf ließ sich Peter nicht entgehen und zwang den Brühler mit einem Hebel zur Aufgabe.

18 DEM Veteranen

 Text und Foto: Peter Albrecht  Datum: 28.04.2018

18 U12 2KT572

Am Wochenende fand der 2. Kampftag der Liga U12 in Kempen statt. In dieser Liga wird in sechs Gewichtsklassen gekämpft, zusätzlich gibt es noch Staffelkämpfe, die ebenfalls in die Punktewertung eingehen. Hier gilt es die ersten Erfahrungen im Ligabereich zu machen. Diesmal gehörte das Verlieren zur Erfahrungserweiterung. Anders als am 1. Kampftag im Februar konnten sich unsere Kämpfer im Zweikampfbereich nicht gegen die gegnerische Mannschaft, den PSV-Krefeld, durchsetzen. Es kämpften Anna Schlubat, Judith Göhler, Johan Driever, Johann Elfgen, Henrik Wensen und Johanna Schrey. Lediglich Johanna (-42 kg) konnte mit ihrem Kampf einen Punkt holen. Somit ging die Begegnung mit einem 1:5 für den PSV Krefeld zu Ende. Der Staffelkampf wurde ebenfalls vom PSV Krefeld gewonnen. In den anschließenden Freundschaftskämpfen lief es viel besser. Unsere Judoka konnten fast alle  Kämpfe für sich entscheiden, so dass am Ende des Kampftages die Kinder beider Mannschaften glücklich aus der Begegnung gingen.

 

Text: Anja Schrey
Fotos: Anja Schrey
Datum: 22.04.2018

 

Zur Ehrung der besten Sportler Kempens lud der Stadt-Sportverband ins Forum St. Hubert. Da im letzten Jahr keine Sportlerehrung stattfand wurden dieses mal die Erfolge der Jahre 2016 und 2017 geehrte.

2016: Tina Keuthen ehielt für den 2. Platz bei den deutschen Meisterschaften der Veteranen die Plakette der Stadt Kempen in Silber, Peter Albrecht wurde als Deutscher Meister der Veteranen 2016 mit der Plakette in Gold geehrt.

2017: Als Drittplatzierter der Westdeutschen Meisterschaften U15 erhielt Hans Seibert die Plakette in Bronce. Die Plakette in Silber erhielten Tina Keuthen ( Platz 2 DM der Veteranen) und Peter Albrecht (Platz 9 EM der Veteranen).

 

Text: Peter Albrecht 20.04.2018
  18 SV 17 03 
18 SV2 17 03
18 SV4 17 03

Am Wochenende fand zum 5. Mal ein Selbstverteidigungslehrgang, geleitet von  Maurizio Ferri, in unserer Vereinshalle statt.

Die 19 Teilnehmer setzten sich aus einer bunten Mischung von jungen, alten, kampfsporterfahrenen und unerfahrenen Männern sowie Frauen zusammen. 

Drei Stunden ging es darum sich in Theorie und Praxis mit möglichen Angriffen auseinanderzusetzten. Im einleitendem theoretischen Teil erklärte uns Maurizio was im Körper passiert, wenn unter gewissen Reizen Stress entsteht, welche Reaktionen in diesem Zustand realistisch sind und wie man dann möglichst einfache Techniken anwenden kann, um sich schützen. Es wurden Überfälle/Attacken von Überwachungskameras gezeigt und besprochen.

Nach einem kurzen Aufwärmprogramm wurden anschließend verschiedene Verteidigungstechniken vorgestellt. Bei allen Übungen war der Schutz des eigenen Körpers durch die Armhaltung besonders wichtig. In einer weiteren Übung wurden Stresssituationen durch lautes Schreien und Dauerangriffe von multiplen Angreifern nachgestellt, um möglichst realitätsnahes Handeln hervorzurufen.

Am Schluss des Seminars, das für alle Teilnehmer sehr kurzweilig war, wurde das Programm von allen Seiten hoch gelobt. Die Teilnehmer hatten augenscheinlich viel Spaß bei den Trainingseinheiten und dürften auf das nächste  vereinsoffene Seminar im September, bei dem es um die Abwehr von Messerangriffen geht, gespannt sein.

Text: Anja Schrey
Fotos: Georg Osburg
Datum: 17.03.2018

18 Dü Open 11 3
 
Am Sonntag konnte David Degtjarev (U15/-34kg) bei den Düsseldorf Open alle seine Kämpfe für sich entscheiden und sicherte sich somit den 1. Platz.
Eric Putincev (U15/-50kg) trat in einem großen Teilnehmerfeld von 19 Judoka an. Er siegte in den ersten beiden Kämpfen, verlor leider knapp in den
beiden folgenden und landete damit auf Platz fünf.
 
Text: Bastian Schlubat, Anja Schrey
Foto: Bastian Schlubat
 Datum 11.03.2018
   
© Judo-Club 1963 e.V. Alle Rechte vorbehalten