Freitag

19:35 - 21:00

Erwachsenentraining

 1  Peter
 2  Anna
 3  David
 4  Christopher
 5  Tobias
 6  Matthias
 7  Hans
 8  Max
 9  Tom
10  Julius
  ...
   max 20
 
 
 
Weitere Plätze sind noch frei.
 
 
Text: Peter Albrecht Datum: 24.09.2020
 

Stefan wird am Dienstag, den 8.9. beigesetzt.

Die Trauerfeier findet um 11:00 Uhr in der Friedhofskapelle statt. Die Urnenbeisetzung erfolgt im Anschluß.

Text: Peter Albrecht Datum: 04.09.2020

Die Mitgliederversammlung findet, wie angekündigt, am 03.10.2020 um 11:00 Uhr im Kolpinghaus statt.

Nachdem unser Vorsitzender Stefan am Wochenende verstorben ist und Ute als Kassenwart nicht mehr zur Verfügung steht, werden wir Neuwahlen des Vorstandes durchführen.

=> Einladung und Tagesordnung

Text: Peter Albrecht  Datum: 31.08.2020

Der Judo-Club Kempen trauert um seinen Vorsitzenden.

20 stefanhackl

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist Stefan mit 71 Jahren verstorben.

Stefan war das letzte Urgestein des Vereins. 1965 trat er im Alter von 17 Jahren dem Verein bei. Gemeinsam mit seinen Brüdern stand er von 1966-1973 als Wettkämpfer auf der Matte. Nicht nur hier musste er sein Können unter Beweis stellen. Abends in der Kneipe hieß es damals noch: "Eey, ich hab gehört du kannst Judo?! Dann komm mal vor die Tür und zeig was du kannst...".

Stefan Uchi 1

1977 legte Stefan die Prüfung zum 1. Dan ab; 1993 folgte der 2. Dan. Selbstverständlich sorgte er dafür, daß vor allem seine Frau, aber auch seine 3 Kinder vom Judo-Virus infiziert wurden.

Als es in den 80ern innerhalb des Vereins kriselte, die altgedienten Funktionäre und Trainer sich zerstritten und größtenteils den Verein verließen, war Stefan einer der "Retter". Er wurde Trainer, 1981 stellvertretender Vorsitzender, später auch Abteilungsleiter. Er begann, unterstützt u.a. von seiner Frau Ute, die Judoabteilung neu aufzubauen. Mitglieder dieser Umbruchszeit, die Stefan "großgezogen" hat sind u.a. Tobias Schlubat, Bastian Schlubat und Peter Albrecht.

Neben seiner Vereinstätigkeit wurde Stefan auch als Kampfrichter aktiv. 1977 startete er als Kreiskampfrichter, wurde 1982 Bezirkskampfrichter und 1996 Landeskampfrichter. Von 2001 bis 2010 war er als Kreis-Kampfrichterobmann für die Kampfrichter des Kreises verantwortlich. 2011 übergab er sein Amt an Bastian und stand diesem noch 2 Jahre als Stellvertreter zur Verfügung.

2011 gab es wieder eine "Krise". Diesmal im NWDK, dem Nordrhein-Westfälischen Dan Kollegium. Das NWDK ist die Vereinigung der Schwarzgurte im Nordrhein-Westfälischen Judoverband und darin zuständig für die Graduierungen. Hier war es im Laufe der Zeit zu „verworrenen Verhältnissen und Mauscheleien“ gekommen. Das neu gewählte Team um den Vorsitzenden Edgar Korthauer räumte auf. Stefan sorgte dabei als Schatzmeister des NWDK wieder für korrekte Abrechnungen und finanziell stabile Füße. Dieses Amt hatte er bis zu seinem Todestag inne.

Als sich 2013 Werner Bruckmann nach 44 Jahren Vereinsvorsitz nicht mehr zur Wiederwahl stellte, übernahm Stefan die Leitung des Vereins. 2016 verlieh ihm der NWDK/NWJV den 3. Dan für seine Verdienste um den Judosport.

Stefan reißt eine große Lücke in unseren Verein.

 Text: Peter Albrecht Datum:29.08.2020

Die ursprünglich für Mai vorgesehene Mitgliederversammlung konnte wegen Corona nicht stattfinden.

Neuer, voraussichtlicher Termin ist der 3. Oktober 11:00 Uhr.

Weitere Informationen folgen.

 Text: Peter Albrecht
 Datum: 17.08.2020

Informationen für die Eltern/Kinder/Jugendlichen:

Das Kinder- und Jugendtraining beginnt am Freitag den 14.08.2020. Das erste Panda-Training beginnt am 18.08.2020.

Bitte lest euch das => Corona-Trainingskonzept unseres Vereins gut durch.

Da die Trainingsgruppen sich nicht überschneiden sollen, haben wir die Trainingszeiten entsprechend
angepasst:

Montag                     17:30 - 18.30 Uhr                   Kinder bis 11 Jahre

Montag                     18:45 - 20:00 Uhr                   Kinder/Jugendliche bis 14 Jahre

Dienstag                   17:30 - 18:15 Uhr                   Judo-Pandas 4-6 Jahre

Freitag                      17:30 - 18.15Uhr                    Kinder bis 11 Jahre

Freitag                      18:30 - 19:20 Uhr                   Kinder/Jugendliche bis 14 Jahre

Anmeldung zum Training: 
 
-                Die Kinder/Jugendlichen melden sich spätestens einen Tag vor der Trainingseinheit bei den Trainern an.
                  Das kann über E-Mail, Telefon oder WhatApp-Gruppe geschehen.
                  Montags-Training: Anja (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder WhatsApp)
                  Dienstags-Training: Silke (02152-517275 oder WhatsApp)
                  Freitags-Training: Sarah (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder WhatsApp)
 
-                Wichige Informationen findet ihr auch kurzfristig hier auf unserer Homepage.
 
Prozedere beim Eintritt in die Halle: 
 
-                Die Kinder/Jugendlichen kommen im Judoanzug in die Halle.
 
-                "Gepäck": eine mit Namen beschriftete Trinkflasche, Mund-Nasenschutz, Judo-Schlappen, unterschriebene
                 Unterlagen (Teilnehmererklärung, Selbsteinschätzung wird zuhause vor jedem Training überprüft )
 
-                Der Eintritt ins Gebäude erfolgt einzeln mit Mund-Nasenschutz.
 
-                Hände rechts im Eingangsflur mit Desinfektionsmittel reinigen.
 
-                In den Duschraum gehen, dort die Hände gründlich mit Seife waschen.
 
-                Umgehend in die Halle gehen; keine Ablage der Kleidung/Taschen in der Umkleide.
 
-                Die Kinder/Jugendlichen nehmen die für sie nach Angabe der Trainer vorgesehenen Plätze ein.
 
Prozedere nach dem Training:
 
-                Die Kinder/Jugendlichen gehen einzeln nacheinander in den Waschraum und waschen sich gründlich die Hände.
 
-                Im Anschluss verlassen sie direkt die Halle und reinigen sich nochmals die Hände im Eingangsbereich mit dem
                 Desinfektionsmittel.
 
-                Der Schulhof soll zügig verlassen werden, um Gruppenüberschneidungen zu vermeiden.
 
-                Die Eltern sind rechtzeitig da, um ihre Kinder in Empfang zu nehmen, da hier keine Kontrolle durch die Trainer  
                 mehr stattfindet.
 
Training: 
 
-                Unter den derzeitigen Umständen ist es notwendig, dass sich die Kinder besonders diszipliniert  
                 verhalten. Bitte erklärt euren Kindern noch einmal die Situation. Um alle möglichst gut zu schützen und
                 dennoch ein Sportangebot bieten zu können, ist es nun besonders wichtig, dass die Kinder uns dabei 
                 unterstützen.
 
Bei Fragen meldet euch bei den entsprechenden Trainern. Wie wir von vielen Kindern gehört haben, freuen sie sich schon
riesig auf den Wiederbeginn des Trainings und wir sind auch schon sehr gespannt, wie es euch ergangen ist und was ihr alles noch vom Judo-
training behalten habt!
 
Text: Anja Schrey Datum: 09.08.2020

Ab Freitag 19.6. dürfen wir wieder mit Kontakt trainieren. Ein Partnerwechsel während des Trainings findet aber noch nicht statt.

Das Trainingskonzept wurde entsprechend angepasst.

Also vergesst den Judogi nicht und meldet euch rechtzeitig an.

=> Corona-Trainingskonzept

 

2020 06 05 nach Corona Training

Nach langer Corona-Pause konnte nun endlich, wenn auch unter strengen Auflagen von Land und Stadt, das Training am Freitag und Samstag für die Jugendlichen und Erwachsenen wieder langsam anrollen. In Kleingruppen wurde kontaktfrei auf "Matteninseln" Fitness und Bewegungsabläufe ohne Partner (Tandoku-Renshu) trainiert. Anders, aber nicht minder spaßig, gestaltete Peter das abwechslungsreiche Training.

Weitere Infos für die nächsten Trainingsstunden findet ihr hier auf unserer Homepage!

Text: Anja Schrey

Foto: Tina Rippers

Datum: 05.06.2020

Am Freitag den 05.06. starten wir wieder mit dem Erwachsenentraining. Jedoch könnt ihr nicht, wie gewohnt einfach vorbeikommen. Deswegen lest euch die folgenden Informationen bitte genau durch:

1. Das Training darf nur in Gruppen von maximal 10 Leuten stattfinden. Deswegen meldet euch möglichst schnell bei Peter an (E-Mail, SMS oder WhattsApp). Damit es eindeutig ist und niemand vergessen wird, schreiben bitte auch die Leute nochmal, die im Laufe der letzten Tage und Wochen bereits mitgeteilt hatten, daß sie teilnehmen möchten. Peter entscheidet dann darüber ob in einer oder mehreren Gruppen trainiert wird und teilt euch mit, in welcher Gruppe zu welcher Zeit ihr trainiert. Ihr dürft im Vorfeld gerne Wünsche angeben, falls es zu zwei Gruppen kommt, ob ihr lieber etwas früher oder später trainiert. Zuschauer (auch Eltern) dürfen nicht in die Halle, außer sie trainieren mit. Das Training wird für den ersten Tag für ca. 1 Stunde geplant.

2. Damit wir das Training durchführen dürfen, mußten wir ein entsprechendes Konzept erstellen. In diesem stehen Teilnahmebedingungen sowie Hygiene- und Verhaltensregeln. Bitte lest euch das Konzept ausführlich durch, verhaltet euch danach und bringt die anliegende Teilnehmererklärung unterschrieben mit zum Training. Ohne Unterschrift unter der Erklärung darf niemand mittrainieren. Minderjährige benötigen zusätzlich die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten.

3. Da wir nur mit Abstand trainieren dürfen, benötigt ihr keinen Judoanzug. Ob ihr im Judoanzug kommt oder in anderer Sportkleidung ist egal. Jeder Teilnehmer bekommt eine "Matteninsel". Hallenschuhe braucht ihr also erstmal nicht, eure Badelatschen sollt ihr trotzdem mitbringen.

4. Wir werden beim ersten Training besprechen, was für die weiteren Trainingstage gewünscht wird (Inhalte, Zeiten usw.), und in wie weit das umsetzbar ist. Deswegen überlegt euch schon vorher was ihr möchtet.

Alle weiteren Infos stehen im Konzept. Falls ihr noch Fragen habt, dann wendet euch an Peter.

=> Corona-Trainingskonzept

Text: Peter Albrecht Datum: 03.06.2020

Für das dritte Quartal wird der Beitrag erlassen, Jahresbeiträge werden bei Fälligkeit entsprechend reduziert.

Text: Stefan Hackl Datum: 28.05.2020
   
© Judo-Club 1963 e.V. Alle Rechte vorbehalten