Mit einem dritten Platz auf den Bezirksmeisterschaften hatte sich David Degtjarev im Februar für die Westdeutschen Meisterschaften der U15 qualifiziert.

In Dormagen stand er, erstmalig in der neuen Gewichtsklasse bis 46 kg, siebzehn Konkurrenten gegenüber. Die beiden ersten Kämpfe, gegen den Zweitplatzierten aus dem Bezirk Münster und den  Erstplatzierten des Bezirks Detmold, konnte David jeweils mit Wurf und anschließendem Haltegriff, vorzeitig für sich entscheiden.

Im Viertelfilnale traf David dann auf Elias Radke vom TSV Bayer 04 Leverkusen. Beiden Athleten schafften es nicht, ihre Techniken erfolgreich durchzubringen, so dass der Kampf in die Verlängerung ging. Hier gelang dem Leverkusener eine Seoi-nage, wodurch David aus der Hauptrunde ausschied.

In der Trostrunde machte es David sehr schnell. Nach nur wenigen Sekunden brachte ein Uchi-Mate den Sieg gegen Ahmad Alerksosi vom 1. JC Mönchengladbach. Ein schneller O-Soto-gari mit anschließendem Helbel gegen Luis Stickdorn vom BC Altena und David stand im Kampf um Platz 3. Hier traf er auf Björn Konrad (Pulheimer SC). Der Kampf gegen den zweitplatzierten des Bezirk Köln verlief recht ausgeglichen. Beide Athleten schenkten sich nichts, bevor der Pulheimer David mit einem Uchi-mata erwischte und damit den Kampf für sich entschied. Damit blieb für David der fünfte Platz auf der höchsten Meisterschaft seiner Altersklasse.

Text: Peter Albrecht Datum: 09.03.2019

19 02 25 Workshop1

 

Nach dem Grand Slam-Wochendende in Düsseldorf, fand ein Judo-Workshop mit namhaften japanisches Athleten im Landesleistungszentrum Düsseldorf statt. Wir reisten mit 7 Judoka unseres Vereins an. Erstaunlicherweise waren in der Gruppe für Fortgeschrittene aller Altersklassen unsere jüngsten Vertreter mit die Ältesten der gesamten Gruppe :-) Dennoch hat es allen gut gefallen und die vorgestellten Techniken konnten ausgiebig geübt werden. Vorgestellt wurden der Morote-Seoi-Nage von Kengo Takaichi und O-Soto-Gari von Tsuyoshi Ojitani. Zum Schluss gab es noch mehrere Runden Randoris, auch mit den Profis, wer sich traute.

Text: Anja Schrey

Foto: Bekannter von Chris

Datum: 26.02.2019

Aufgrund zu weniger Anmeldungen müssen wir den für Samstag (23.02.) geplanten SV-Lehrgang verschieben. Ein Lehrgang parallel zum Grand-Slam war wohl keine so gute Idee...

Am 18. Mai gibt es dann den Lehrgang zum Thema "Verteidigung gegen Messer und andere scharfkantige Gegenstände". Haltet euch den Termin schon mal frei.

Text: Peter Albrecht Datum: 20.02.2019

19 02 17 U12 1

 

 

Der 1. Kampftag der Liga U12, der am vergangenen Sonntag in Süchteln ausgetragen wurde, verlief sehr erfolgreich. Unsere jüngsten Kämpfer konnten sich sowohl gegen den 1. JC Mönchengladbach sowie gegen den ASV/E Süchteln durchsetzen. Punkte holten sie in den Einzelkämpfen und auch bei den Staffelspielen, bei denen es um Geschick und Schnelligkeit ging. Wie bei den "Großen" wurde in Hin- und Rückrunde gekämpft. Somit konnten alle angereisten, wettkampfberechtigten Kämpfer eingesetzt werden. Die Kempener waren hoch motiviert und unterstützten sich gegenseitig.

Die Mannschaft setzte sich zusammen aus:

Erik Angenheister, Pia Angenheister, Theo Barthels (+), Johan Elgen (+), Devin Fokin (+), Johan Driever, Leonie Hofer (+), Nils Pankert (+), Lion Rathmakers (+), Anneke Rescher (+), Waldemar Schreider (+), Johanna Schrey (+)

Erste Kampferfahrungeb konnten unsere "Neuen" in den anschließenden Freundschaftskämpfen sammeln. Es traten an:

Linda Levzievcovic, Marian Marcik, Mila Markic, Jelka Rescher und Elias Sokol (+)

Damit steht der JC Kempen auf Platz 1 der Tabelle.

19 Kreisliga 1

Text: Anja Schrey, Peter Albrecht
Foto: Anja Schrey
Datum: 17.02.2019

Mit Felix Meckl und Daniel Putincev hatten wir zwei Qualifizierte zur Westdeutschen Meisterschaft.

Da Daniel kurzfristig erkrankte, vertrat Felix allein unseren Verein. In Herne ging er in der Klasse bis 55 kg an den Start. Er zeigt konntrollierte und flexible Kämpfe und konnte zwei Begegnungen für sich entscheiden. Für eine Platzierung reichte es leider noch nicht.

Text: Peter Albrecht Datum: 16.02.2019

 

 

19 SV LG1

Im ersten Selbstverteidigungslehrgang in diesem Jahr, befassen wir uns wieder mit "Mythen und efektiver Abwehr von Messern und anderen scharfkantigen Gegenständen".

Der Lehrgang findet am Samstag den 23.02. von 14-17:00 Uhr statt. Erprobter Referent ist Maurizio Ferri. Vereinsmitglieder zahlen weniger (sprecht mit Peter). Alles weitere entnehmt ihr bitte der Ausschreibung.

=> Ausschreibung SV-Lehrgang

 

Text: Peter Albrecht Datum: 15.02.2019

19 02 10 WanderpokalOB1  19 02 10 WanderpokalOB3  19 02 10 WanderpokalOB2

Auch dieses Wochenende waren die Judoka des JC-Kempen kämpferisch unterwegs. Beim Wanderpokalturnier in Oberhausen traten in der Altersklasse U13 Anna Schlubat (-36 kg), Anneke Rescher (-28 kg) und Johanna Schrey (-44 kg) an. Anna startete stark und besiegte in den ersten beiden Begegnungen ihre Gegenerinnen mit einem Haltegriff . Im Finalkampf geriet sie selbst in einen Haltegriff, aus dem sie sich leider nicht befreien konnte. Somit erkämpfte sie sich die Silbermedaille.

Anneke (-28 kg) und Johanna (-44 kg) traten erstmals in der höheren Altersklasse U13 an. Auch bei ihnen lief es bis zum Finalkampf gut, den sie dann leider beide abgeben mussten. Somit erkämpften auch sie die Silbermedaille.

Alle männlichen Vertreter des JC-Kempen traten am Nachmittag in der Altersklasse U15 an.

Der wettkampferfahrene David Degtjarev (-43 kg) gewann alle seine Kämpfe und holte sich die Goldmedaille ab. Niklas Meckl (-40 kg) holte Silber und Max Schlubat (-46 kg) sowie Fabian Pilch (+66 kg) holten Bronze.

 

Text, Fotos: Anja Schrey Datum: 10.02.2019

 

09 BET OB4.jpg
 
Beim Bezirkswanderpokalturnier Holten-Cup in Oberhausen kämpfte die U13 und U15.
Mit einer Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen erreichten unsere Athleten den vierten Platz in der Gesamtwertung aller 26 Vereine. Mit 21 Punkten fehlte nur ein Punkt um mit der drittplatzierten BSG Senshu Emmerich gleichzuziehen, also zwei um ihn zu überholen. Sieger war die DJK Altendorf (32 Punkte) vor der DJK Eintracht Borbeck (25 Punkte).
 
1. Platz
David Degtjarev (U15, bis 43 kg)
 
2. Platz
Anneke Rescher (U13, bis 28 kg)
Anna Schlubat (U13, bis 40 kg)
Johanna Schreiy (U13, bis 44 kg)
Niklas Meckl (U15, bis 40 kg)
 
3. Platz
Fabian Pilch (U15, über 66 kg)
Max Schlubat (U15, bis 46 kg)

 

Text: Peter Albrecht
Foto: Irene Meckl
Datum: 10.02.2019
Ab sofort bekommt ihr bei Bastian oder Peter die aktuelle Jahressichtmarke. Denkt bitte dran euren Pass beim nächsten Training mitzunehmen.
Die Marke ist der Nachweis dafür, dass der Verein die Verbandsabgaben für euch bezahlt hat. Wer keine aktuelle Jahressichtmarke im Pass hat, darf ab März an keinen offiziellen Veranstaltungen des Verbandes (Turniere, Meisterschaften, Prüfungen, ... ) teilnehmen.
 
Ihr solltet auch nicht vergessen eure Wettkampflizenzen zu erneuern oder neu zu beantragen. Alle Wettkämpfer ab U18 aufwärts benötigen diese, wenn sie auf Landesebene oder höher kämpfen möchten. Ihr erhaltet oder verlängert die Lizenzen über das Judo-Portal.
 
 
Text: Peter Albrecht Datum: 10.02.2019
19 BEMU15 
 
Harte Kämpfe wurden bei den Bezirksmeisterschaften der U15 in Velbert ausgefochten.
 
In der Klasse bis 40 kg gelang es Tom Gaub und Niklas Meckl nicht ihr Können voll auszuspielen. Sie schieden vorzeitig aus.
 
Unsere beiden Schwergewichtler Daniel Erlenbusch und Fabien Pilch zeigten gute Leistungen. Fabian konnte zwar seine kämpferische Leistung steigern, hatte aber bei den viel erfahreneren Gegnern keine Chance. Daniel dominierte alle seiner Kämpfe, konnte jedoch nur zwei davon für sich entscheiden und erreichte Platz 5.
Ebenfalls fünfte Plätze erreichten unsere hochmotivierten weiblichen Kämpferinnen Judith Göhler (bis 52 kg) und Lisa Steiniger (bis 40 kg).
 
In der am stärksten besetzten Gewichtsklasse des Tages (bis 43 kg) traten David Degtjarev und Max Schlubat an. Max lieferte sich im wahrsten Sinne des Wortes blutige Kämpfe und fightete von Anfang bis Ende. Trotzdem konnte er nur einen Kampf gewinnen.
David kämpfte bestimmend, überlegt und flexibel. Die ersten beiden Kämpfe konnte er problemlos vorzeitig gewinnen. Auch im dritten Kampf war er der überlegene Kämpfer, bis eine umstrittene Kampfrichter ihm den Sieg kostete. Davon lies sich David nicht aus der Ruhe bringen. Mit drei weiteren Siegen holte er sich souverän den dritten Platz.
 
Da sich nur die ersten Drei qualifizieren ist David der Einzige, der uns bei der WdEM der U15 am 9./10.3. in Dormagen vertritt.
 
Text: Peter Albrecht
Foto: Viktor Degtjarev
Datum:03.02.2019
   
© Judo-Club 1963 e.V. Alle Rechte vorbehalten