19 11 23 BET Du4 19 11 23 BET Du519 11 23 BET Du6 19 11 23 BET Du7

Am Samstag fand das jährliche Willi-Lang-Gedächtnisturnier in Duisburg statt.

Unsere-Kampfstatistik: 7  Athleten, 12 gewonne Kämpfe, 7 Medaillen : 3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze

Souverän starteten die Mädchen in der U11. Anneke Rescher (-30 kg), brachte ihre Gegnerinnen schnell auf die Matte und gewann mit Haltegriffen. Leonie Hofer (-28 kg) kämpfte engagiert, konnte zwei Kämpfe für sich entscheiden und landete auf Platz 2. Johanna Schrey (-48 kg) machte hier kurzen Prozess. Nach wenigen Sekunden Kampfzeit warf sie jeweils Ippon mit O-Soto-Gari und holte sich Platz 1.

Es folgten die Athleten der U14. Fabian Pilch (+ 60 kg) konnte sich im zweiten Kampf gegen seinen Duisburger Kontrahenten durchsetzen und erreichte Platz 3. Für Pia Angenheister (-40 kg) eine harte Herausvorderung, da sie noch keine Erfahrung mit dem Reglement der U15 zuvor gemacht hatte. So musste sie in ihrem zweiten Kampf direkt im Golden Score weiterkämpfen und wurde im letzten Kampf mit einem Armhebel besiegt. Dennoch freute sie sich über Platz 3. Der erfahrene Kämpfer Niklas Meckl (-46 kg) konnte drei seiner Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden, verlor leider im letzten und landete auf Platz 2.

Bruder Felix Meckl startete als Letzter der Kempener Athleten in der U17/-60 kg - und wurde Erster. Vorzeitig bezwang er seine Gegner, erst mit Koshi-Guruma, danach mit Uchi-Mata.

Text/Fotos: Anja Schrey Datum: 23.11.2019
   
© Judo-Club 1963 e.V. Alle Rechte vorbehalten